T3 Joker


Für Fotos von der Restauration klicken Sie bitte hier...

Ein leidige Geschichte, welche für viele T3 Westfaliafahrer früher oder später zum Thema werden wird, sind die Kittfugen der Hochdachbefestigung und der Dachluken. Dies der erste Bus, der das Problem ganzheitlich und früh genug gelöst hat. Der alte spröde Kitt aus der Dachrinne wurde von uns komplett entfernt, frisch grundiert und lackiert und anschliessend wieder mit neuem UV-beständigem Sika Kitt abgedichtet. Im gleichen Zug wurden die Dachluken ausgebaut und durch neue klare Dachhauben ersetzt. Das Ersetzen ist nicht in punkto Dichtheit zu Empfehlen, sondern auch für das Raumgefühl sind sie super. Die alten abgeschossenen Plastikhauben lassen nur noch wenig Licht herein. Die neuen sind dagegen aus absolut klarem Kunsstoff. Mit ihnen wird nicht nur der Innenraum heller, Mann und Frau kann auch noch bequem vom Bett aus die Sterne beobachten.